Gründächer reduzieren im Sommer die Wärme und sind deshalb gut für das Gebäudeklima, sie nehmen Regenwasser auf, fördern die Biodiversität und bilden einen Lebensraum für Insekten. Etwas anspruchsvoller ist die zusätzliche Kombination mit Photovoltaikmodulen. Damit die Pflanzen genug Licht haben, sind die Module in breiterem Abstand als üblich schräg aufgeständert, verbunden mit einem entsprechenden Ertragsverlust. Eine andere Variante ist die strikte Trennung von Grün- und Modulfläche. Beide Lösungen sind wartungsintensiv. Wenn Pflanzen überhandnehmen, drohen Schäden am Modul durch Verschattungen. Hartmut Nussbaumer, Leiter der Forschungsgruppe Photovoltaik an der ZHAW, stellte an der nationalen Photovoltaik-Tagung in Bern ein System mit vertikal aufgerichteten bifazialen Modulen vor, aufgestellt in West-Ost-Richtung. In Versuchen habe sich gezeigt, dass die Eigenverschattung gar nicht so ein Problem sei. «Dafür kann man die gesamte Grünfläche nutzen, die gut zugänglich ist», erklärte der Forscher. Die vertikal aufgestellten Module hätten Vorteile für die Winterstromproduktion und seien wenig anfällig auf Verschmutzungen. Für die Strom-Erträge berechnete er Werte zwischen 90 bis 130 kWh pro Quadratmeter Dachfläche. Ein von der ZHAW begleitetes Pilotprojekt in Winterthur aus dem Jahr 2017 mit vertikalen Spezialmodulen in geringer Aufbauhöhe und einem Flächennutzungsgrad von 36,7 Prozent erzielt einen spezifischen Ertrag von 942 kWh pro kWp. Die ZHAW arbeitet nun in einem neuen Forschungsprojekt an der Optimierung von bifazialen PV-Systemen auf Gründächern. Dazu wurden an der Mattenbachstrasse in Winterthur verschiedene PV-Module in unterschiedlichen Abständen montiert, um die ideale Kombination zu finden. Untersucht werden verschiedene Aufständerungen, Substrate und Saatgutmischungen. Ziel sei es, ein Gesamtpaket zur Einführung von Gründächern kombiniert mit PV zu entwickeln, sagte Nussbaumer.

https://www.zhaw.ch/de/forschung/forschungsdatenbank/projektdetail/projektid/5086/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code